Im Rahmen der Jahreshauptversammlung am 29.11.2019 wurden unter anderem der Vorstand und Beirat des Fischereivereins Amberg für die nächsten drei Jahre neu gewählt.

1. Vorsitzender Tim Jüntgen, 2. Vorsitzender Günter Graßler sowie Schriftführer Hans Fürnkäs wurden für weitere drei Jahre wiedergewählt. Der langjährige Kassier, Andreas Sauer, der insgesamt 18 Jahre im Vorstand und die letzten 15 Jahre als Kassier tätig war, durfte wunschgemäß in den wohlverdienten "Funktionärs-Ruhestand" gehen. Seinen Posten übernimmt die ehemalige Jugendwartin und nun neugewählte Kassierin, Silke Scharf.

Alter und neuer Jugendleiter ist Christian Pohl. Christian Haubner übernimmt für Elisabeth Förtsch die Stellvertretende Jugendleitung. Als Betreuer stehen der langjährige Jugendbetreuer Willy Schommer und erstmals Marco Haubner zur Verfügung.

Die wichtige Aufgabe des 1. Gewässerwarts übernimmt Ehrenmitglied Max Marr für drei weitere Jahre.

Als Beisitzer wiedergewählt wurden die Fischerfreunde Christof Braunisch, Wolfgang Fuchs, Roland Kilian und Hans Leis. Für die aus diesem Amt ausscheidenden Beisitzer Paul Dukart und Willy Schommer übernehmen nun die Fischerfreunde Andreas Grund und Dennis Rösch.

Die beiden langjährigen Kassenrevisoren, Peter Fischer und Peter Lüttge, wurden wieder in ihren Ämtern bestätigt.

Aus dem Ältestenrat scheiden die Fischerfreunde Peter Franz und Hermann Rösch auf eigenen Wunsch aus. Der neue Ältestenrat setzt sich nunmehr aus den Fischerfreunden Albert Göldner, Klaus Hermann, Oswald Jäger, Peter Rall und Andreas Sauer zusammen.

Allen ausgeschiedenen Funktionären gilt ganz besonderer Dank für das Engagement und das Erreichte der vergangenen Jahre!!!

Für das neugewählte Führungsteam gilt: Auf sehr gute Zusammenarbeit für eine weiterhin positive Entwicklung des Vereins im Sinne des Umwelt- und Naturschutzes!

Das Foto zeigt von links nach rechts: Dennis Rösch (Beisitzer), Peter Rall (Ältestenrat), Hans Leis (Beisitzer), Christof Braunisch (Beisitzer), Silke Scharf (Kassierin), Andreas Grund (Beisitzer), Hans Fürnkäs (Schriftführer), Tim Jüntgen (1. Vorsitzender), Wolfgang Fuchs (Beisitzer), Andreas Sauer (Ältestenrat), Günter Graßler (2. Vorsitzender), Christian Pohl (Jugendwart), Max Marr (1. Gewässerwart) und Willy Schommer (Jugendbetreuer). Auf dem Foto fehlen Peter Fischer (Kassenprüfer), Albert Göldner (Ältestenrat), Christian Haubner (Stellvertretender Jugendleiter), Marco Haubner (Jugendbetreuer), Klaus Hermann (Ältestenrat), Oswald Jäger (Ältestenrat), Roland Kilian (Beisitzer) und Peter Lüttge (Kassenprüfer).

 

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 29.11.2019 konnte der Fischereiverein Amberg zwei Neuaufnahmen seit der Herbstversammlung 2019 vorstellen.

Foto: Gerhard Doerfler

Das Foto zeigt (von links nach rechts): Günter Graßler (2. Vorsitzender), Neumitglied Peter Jonscher und Tim Jüntgen (1. Vorsitzender).

 

Die Vorstandschaft lädt alle Mitglieder des Fischereivereins Amberg ganz herzlich ein zu einer Außerordentlichen Mitgliederversammlung, bei der es im Wesentlichen um die Diskussion und Beschlussfassung über diverse Satzungsänderungen geht.

Termin: Samstag, 26.10.2019, 19 Uhr

Ort: Schützenhaus Kleinraigering

Die Einladungen mit der Tagesordnung und den vorgeschlagenen Satzungsänderungen wurden bereits mit der Post an alle Mitglieder versendet.

 

Für die Teilnehmer/innen unseres letzten Vorbereitungskurses zur Staatlichen Fischerprüfung (September 2019) bieten wir nach erfolgreich abgelegter Fischerprüfung

am Sonntag, 13.10.2019

von 8-11 Uhr

ein Schnupperangeln an, um das Gelernte in die Praxis umzusetzen.

Treffpunkt ist um 8 Uhr in unserem Fischerzentrum: Bühl 10 b, 92272 Freudenberg.

Eine formlose Anmeldung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis spätestens 3 Tage vor dem Termin unter Angabe der nachfolgenden Informationen ist zwingend erforderlich!

- Name, Vorname

- Leihmaterial gewünscht: Ja/Nein

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen beim Schnupperangeln und wünschen schon jetzt viel Petri Heil für den Start in eine erfolgreiche Angler-Karriere!

alt

 

Aufgrund des niedrigen Wasserstands am Röthenweiher I ist das waidgerechte Fischen (Anlanden der Fische und ggf. Zurücksetzen geschonter/untermaßiger Fische) nur noch von der steileren Mönchseite und von den Angelstegen möglich. Bis auf Weiteres ist das Fischen am Röthenweiher I nur noch dort gestattet!

Die Vorstandschaft

 

Fliegenfischen geht auch auf Raubfische wie Hecht und Zander - dann aber mit schwerem Gerät und großen, zum Teil sehr bunten Streamern.

Am Samstag, den 21.09.2019 trafen sich eine handvoll Fischerfreunde, um einmal das Fliegenfischen auf Raubfische auszuprobieren. Kursleiter und erfahrener Fliegenfischer Peter Rall stellte die Ausrüstung für die "Schnupperer" zur Verfügung. Am Mönch des Haidweihers ging es erst einmal darum, unterschiedliches Equipment auszuprobieren und ein paar Probewürfe zu machen.

Anschließend ging es in Gummistiefeln in das seichte Wasser des Haidweihers - gerade so weit hinein, dass genügend Platz für den Rückschwung mit der Fliegenschnur war und dass das Wasser nicht von oben in die Stiefel lief.

Nun ging es zunächst einmal darum, die Wurftechnik zu erlernen und stetig zu verbessern. Mit der Zeit ging es immer besser!

Nur die Haidweiher-Raubfische zeigten sich diesmal - im Gegensatz zum letztjährigen Schnupperkurs Fliegenfischen - nicht besonders beißfreudig. Immerhin konnte ein Hecht dem Streamer nicht widerstehen - ein weiterer Hecht ist kurz nach dem Biss wieder ausgestiegen. Spaß hat es allen Beteiligten aber dennoch gemacht!

Für 2020 sind übrigens bereits neue Fliegenfischen-Schnupperkurse geplant. Weitere Informationen gibt es demnächst unter "Lehrgänge/Kurse".

Und nun heißt es üben, üben, üben! Allzeit Petri Heil und Tight Lines!

 

Die Betretungsverbote (WSC-Grundstück und Schongebiete) beim Fischen/Watfischen am/im Haidweiher sind unbedingt zu beachten!

Die Vorstandschaft