Innerhalb von nur 4 Tagen häufen sich die Meldungen von in der Vils gehakten oder gefangenen Wallern.

Zunächst einmal ging dieser 20-Pfünder mit 1,10 m Länge unserem Fischerfreund Stefan Helldörfer kurz vor Mitternacht an den Haken.

alt

Nur wenige Tage später gelang es unserer Fischerfreundin Steffi Lüttge, ein noch etwas größeres Exemplar mit 1,15 m Länge und 9.850 g in der Vils zu überlisten.

alt

Wenn man diesen Waller neben einer maßigen Bachforelle liegen sieht, wird offensichtlich, dass selbst deutlich größere (Edel-)Fische durchaus in das Beuteschema des Wallers passen.

alt

Diese Meldungen zeigen, wie wichtig die für die Monate Juni bis September angesetzten Waller-Hegemaßnahmen für die Fischpopulationen in unseren Gewässern sind. Für Waller gilt nach wie vor ein absolutes Rücksetzverbot (kein Mindestmaß und keine Schonzeit)!

Den erfolgreichen Anglern ein kräftiges Petri Heil!

Fotos: privat

Eine kleine Gruppe der Teilnehmer/innen des letzten Vorbereitungskurses zur Staatlichen Fischerprüfung (Februar 2018) trotzte der kühlen Witterung und fand sich nebst des Ausbilder- und Helferteams am Ostersamstag zum Schnupperangeln in Bühl II ein. Nachdem die Theorie des Angelns sowie das Schlachten und Verwerten gefangener Fische im Vorbereitungskurs verinnerlicht wurden, ging es nun darum, den praktischen Umgang mit der Handangel zu üben und nach Möglichkeit selbst einen Fisch auf die Schuppen zu legen.

alt

alt 

Das kalte Wetter der letzten Wochen und Monate war sicherlich auch ein Grund dafür, dass die Fische noch nicht richtig aus ihrer Winterruhe erwacht sind. Dennoch gab es einige zaghafte Bisse, die jedoch nicht alle verwertet werden konnten. Am Ende des Schnupperangelns waren immerhin zwei Spiegelkarpfen die Ausbeute des Tages.

alt

Allen Neulingen Petri Heil zu diesen Fängen und Glückwunsch zu dem gelungenen Auftakt einer hoffentlich langen und erfolgreichen Angler-Karriere!

In der Zwischenzeit haben fast alle Teilnehmer/innen des Vorbereitungskurses die Staatliche Fischerprüfung erfolgreich abgelegt - ein Indiz für die solide Ausbildung und gute Vorbereitung auf diese Prüfung. Allen Ausbildern und Helfern sei an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt!

Allen alten und neuen Petrijüngern wünschen wir allzeit Petri Heil und viele schöne Stunden am Gewässer.

Seit der Jahreshauptversammlung im Dezember 2017 verzeichnet der Fischereiverein Amberg drei Neuaufnahmen. Die Neumitglieder wurden auf der diesjährigen Frühjahrsversammlung am 09.03.2018 begrüßt.

 alt

Das Foto zeigt (von links nach rechts): Tim Jüntgen (1. Vorsitzender), Nicolas Reitinger und Günter Graßler (2. Vorsitzender).

Dass selbst die Vils stellenweise großflächig zufriert, ist ein deutliches Zeichen für die aktuell eiskalten Temperaturen und passiert bei weitem nicht jedes Jahr!

Sobald das Thermometer frühlingshafte Plusgrade erreicht, werden Fische und FischerInnen automatisch wieder aktiv.

Auf der bevorstehenden Frühjahrsversammlung am Freitag, 09.03.2018 um 19 Uhr, liefern wir unter anderem aktuelle Informationen zu unseren Gewässern. Um rege Beteiligung wird gebeten.

alt

alt

Petri Heil!

Die Vorstandschaft

Gemeinsame Busfahrt und Besichtigung mit Führung der Fischzuchtanstalt Mauka in Neufahrn bei Freising

Termin: 27.01.2018

Weitere Informationen auf der Homepage des FV OPf.

alt

Termin: Sonntag, 14.01.2018

Uhrzeit: 8-11 Uhr

Treffpunkt und Ausgabe der Sondererlaubnis: 7:45 Uhr - Parkdeck Kräuterwiese

Zielfische: Hechte (> 60 cm) und Aitel

Keine Stückzahlbegrenzung und Rücksetzverbot für Zielfische!

Teilnehmer: aktive Vereinsmitglieder und Jugendgruppe mit gültigem Staatlichen Fischereischein und Fischerei-Erlaubnisschein 2018 sowie Sondererlaubnis

Bitte um (unverbindliche) Anmeldung per E-Mail bis zum 12.01.2018 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rückmeldungen (Fangergebnis oder kein Fang) am Tag des Hegefischens telefonisch/per WhatsApp 0170/3511232 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

alt