"Tageskarten"  gibt es für die nachstehenden Vilsabschnitte:  (Beschreibung hier unter /Gewässer/Angelreviere)

 - Abschnitt Knandörfl (ab Eisenbahnbrücke Luitpoldhütte bis Kräuterwiese)

 - Abschnitt Drahthammer (vom Hallenbad bis Wehr Drahthammer, oberhalb)                                                                   

-  Abschnitt Haselmühl (vom Wehr Drahthammer, unterhalb -  bis kurz vor Wehr Haselmühl, oberhalb)

ACHTUNG: bitte beachten Sie die eventuell unterschiedlichen Freigaben/Sperren der einzelnen Gewässerabschnitte gemäß Erlaubnisschein.

Zum Erlaubnisschein gibt es eine "Fangliste", auf welcher die Schonzeiten und -schonmaße der Fischarten aufgeführt sind.

Fangbeschränkungen laut Tageskarte

Weiter ist zu beachten: Es können pro Tag 2 Edelfische (Karpfen, Schleie, Salmoniden etc.), davon 1 Raubfisch wie Hecht, Zander oder 4 Weiß-/Köderfische entnommen werden. Sobald das Fangziel (2 Edelfische oder 4 Weiß-/Köderfische) erreicht ist, ist das Angeln einzustellen. Waller müssen OHNE Anrechnung auf das Fanglimit entnommen werden!

ACHTUNG: Während der Schonzeit der Bachforelle ist das Fischen mit Kunstködern oder totem Köderfisch unter einer Länge von 10 cm nicht gestattet! Während der Schonzeit von Hecht und Zander ist das Fischen mit Kunstködern (Spinner, Blinker, Wobbler, Gummifisch, ...) oder totem Köderfisch generell nicht gestattet! Fliegenfischen auf Bachforellen mit widerhakenlosem Einzelhaken ist nach Ende der Schonzeit der Bachforelle erlaubt!

Kosten: Euro 12,--/Tag

erhältlich bei:

Hagebaumarkt Amberg

Fuggerstr. 24

92224 Amberg

Fachabteilung Zoo, Herr Fuchs

Tel.: 09621/490324

Hier gibt es auch Ködermaterial.

 

ACC-Restaurant Amberg

Schießstätteweg 8

92224 Amberg

Michael Eckl

Tel.: 09621/4900-49

 

 

Angelsport-Weiss

 

Neutorgasse 14

 

92237 Sulzbach-Rosenberg

 

Tel.: 01523/4156444

 

 

Marcos Anglerladen

Luitpoldstr. 14

91207 Lauf

Tel.: 0177/4119523

 

 

                                                                                                                                               Stand: 30.01.2020

Unsere aktiven Mitglieder können mit einer entsprechenden Sondererlaubnis (siehe Fangbuch) zweimal im Jahr je einen Gastangler (Nichtmitglied) an alle Vereinsgewässer mitnehmen.

Dies gilt nicht für die Verbandsgewässer Main-Donau-Kanal, Fränkische Seen und Freizeit-Seen Dießfurt!

Die Gäste können dann zu gleichen Bedingungen in den Gewässern fischen, wie die aktiven Mitglieder.

Die Aktiven tragen die Verantwortung. Ausgabe/Aktivierung dieser Sondererlaubnis in der Geschäftsstelle gegen Vorlage des Erlaubnisscheins.

Kosten: Euro 5,00

Unter anderem ist es Ziel, unseren GÄSTEN die Schönheit und Reichhaltigkeit unserer Gewässer zu zeigen. Damit soll auch die Entscheidung leichter fallen, sich unserem Verein als Mitglied anzuschließen.

 

 

Seit dem 01.05.2016 können unsere aktiven Mitglieder mit einer gültigen Verbandsmarke Tageskarten für die Verbandsgewässer "Dießfurter Freizeit-Seen" erhalten.

Die Ausgabe der Tageskarten erfolgt nur in der Geschäftsstelle.

Kosten: 10 EUR zzgl. 10 EUR Pfand, die bei Rückgabe der Tageskarte erstattet werden

Angelzeit: 0-24 Uhr

Dießfurt A: 16.09.-30.04.

Dießfurt B: ganzjährig

Bilder zu dem Gewässer finden Sie hier.

Eine Gewässerbeschreibung können Sie hier nachlesen.

                                       

 

Unsere aktiven Mitglieder können Sondererlaubnisscheine für

Main-Donau-Kanal - Länge 22 km (Weiteres hier )

und

Fränkische Seenplatte (Altmühlsee, Kleiner und Großer Brombachsee, Igelsbachsee, Rothsee) erhalten.

(Weiteres hier )  
 

 

Achtung: Es steht uns nur eine begrenzte Anzahl an Erlaubnisscheinen zur Verfügung.

Seit dem 01.01.1999 wird statt der bisherigen Jahres-, Fünfjahres- und Zehnjahresfischereischeine nur noch der Fischereischein auf Lebenszeit ausgestellt. Die Gebühr für die Erteilung dieses Fischereischeines auf Lebenszeit beträgt 35,- EURO, Jahresfischereischein 7,50 EURO, Jugendfischereischein 5,– EURO. Zusätzlich ist für die lebenslange Gültigkeitsdauer noch eine Fischereiabgabe zu entrichten: Die Höhe der Abgabe errechnet sich nach folgender Formel:

70 minus Lebensdauer mal 40 minus 20 v.H. = Fischereiabgabe in EURO
                  5

Lebensalter
bei Zahlung
Betrag
in EURO
Lebensalter
bei Zahlung
Betrag
in EURO
Lebensalter
bei Zahlung
Betrag
in EURO
14 300 32 256 50 128
15 300 33 224 51 128
16 300 34 224 52 128
17 300 35 224 53 96
18 300 36 224 54 96
19 300 37 224 55 96
20 300 38 192 56 96
21 300 39 192 57 96
22 300 40 192 58 64
23 288 41 192 59 64
24 288 42 192 60 64
25 288 43 160 61 64
26 288 44 160 62 64
27 288 45 160 63 32
28 256 46 160 64 32
29 256 47 160 65 32
30 256 48 128 66 32
31 256 49 128 67 32
ab 68 Jahre fällt keine Fischereiabgabe an.

Wer die Fischereiabgabe nicht für die lebenslange Geltungsdauer entrichten möchte, hat die Möglichkeit sie für die Dauer von fünf Jahren zu entrichten. Hier beträgt die Fischereiabgabe 40,– EURO.
Zur Ausübung der Angelfischerei in Bayern benötigen Gastangler aus anderen Bundesländern neben einer Fischereierlaubniskarte einen gültigen Fischereischein. (AVFiG, §2).
Ausländische Urlauber können bei der betreffenden Gemeindeverwaltung auch ohne Nachweis eines Fischereischeins einen 3 Monate gültigen Bayerischen Fischereischein (Touristenschein) zum Preis von derzeit 22,50 EURO erwerben.