Fischereiverein Amberg

Start Vils-Allianz Presse Und dann geht doch alles den Bach runter ...
Und dann geht doch alles den Bach runter ... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Tim Juentgen   
Mittwoch, den 03. Januar 2018 um 23:34 Uhr

Wie passt das zusammen?!

Zunächst die 1. Meldung des Tages - Freude:

Ein toller PR-Bericht über die neuesten Aktivitäten unserer Nachbarn und Fischerfreunde vom Fischereiverein Schmidmühlen. Es wurden 25.000 Bachforelleneier in speziellen Brutboxen in die Lauterach eingebracht, um die Reproduktion des Stammfisches des Flusses, die "Rotgetupfte" (Bachforelle), möglichst naturnah zu unterstützen. In dem Zeitungsbericht ist die Rede von "sandig-kiesigen Flachwasserbereichen" zum Ablaichen, "Empfindlich reagieren die Bachforellen im Übrigen gegen Verschmutzungen." und "In der kommenden Zeit müssen die Käfige regelmäßig kontrolliert und von Schlamm gereinigt werden.". GLÜCKWUNSCH nach Schmidmühlen zu diesem Vorzeige-Projekt und DANKE für Eure tatkräftigen Bemühungen im Sinne des Natur- und Artenschutzes!

Und dann die 2. Meldung des Tages - Ernüchterung:

Es kommt das Gefühl auf, dass doch wieder alles "den Bach runter geht"... "Braune Brühe" in den Bächen und Flüssen in unserer Region (Vils, Rosenbach, Spitzerbach, ...) - unerwünschte Einträge von landwirtschaftlichen Flächen nach den letzten Regenfällen. Wie sieht die Situation bei Schneeschmelze und/oder nach Starkregen aus?! Für Naturfreunde ist das eine unerträgliche Situation - viel schlimmer aber noch für unsere Kieslaicher, insbesondere die Forellen und Äschen.

alt

So etwas passt eben gar nicht zusammen!

Bleibt zu hoffen, dass die Lauterach besser dasteht (und sauberer fließt)! Die Hoffnung stirbt schließlich zuletzt - nach den Forellenlarven...

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 04. Januar 2018 um 00:15 Uhr
 

Banner