Fischereiverein Amberg

Start Aktuelles Königs- und Hegefischen 2018

Umfragen

Was ist Ihr Lieblingsgewässer ?
 

Statistiken

Benutzer : 62
Beiträge : 557
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 626657
Königs- und Hegefischen 2018 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Tim Juentgen   
Sonntag, den 13. Mai 2018 um 12:43 Uhr

Der Fischereiverein Amberg hatte seine Mitglieder für den 12.05.2018 zum alljährlichen Königs- und Hegefischen aufgerufen. Es trafen sich insgesamt 57 Petri-Jünger zur diesjährigen Gemeinschaftsaktion, darunter 16 Mitglieder der Jugendgruppe.

Nachdem im vergangenen Jahr diese Hegemaßnahme an den Sandgruben I+II durchgeführt wurde, standen heuer die Vereinsgewässer Bühl I und II im Fokus. Ziel dieser Hegemaßnahme war wiederum die Überprüfung des Fischbestands hinsichtlich der Artenvielfalt, des Altersaufbaus und des Gesundheitszustands sowie die gezielte Reduzierung des Brachsen- und Güsterbestands. Neumitglieder hatten außerdem die Gelegenheit, die Fischergemeinschaft sowie die Angelreviere Bühl I+II besser kennenzulernen.

Der Fischbestand zeigte erfreulicherweise keinerlei Defizite. Alle Fischpopulationen sind offensichtlich kerngesund, so dass bei gezielter Entnahme der heimischen Speisefische auch tatsächlich ein sehr gesundes Lebensmittel auf sehr kurzem Transportweg zur kulinarischen Verwertung kommt. Die Artenvielfalt ist groß, was die Fänge von Karpfen, Schleien, Giebeln, Barschen und diversen Weißfischen belegen. Bei den sich schnell vermehrenden Weißfischen, zum Beispiel bei den Brachsen, kann eine so genannte "Verbuttung" drohen. Hierbei handelt es sich um einen überproportionalen Anstieg von Fischindividuen einer bestimmten Art, bei gleichzeitiger Zwergwüchsigkeit. Um dieser Verbuttung vorzubeugen, wurden mehr als 15 Pfund der Zielfische Brachse und Güster bei der Hegemaßnahme bewusst entnommen und verwertet. Die gesetzten Hegeziele konnten somit erreicht werden.

Jugend-Fischerkönig mit einem Karpfen von 2.530 g wurde Jungangler Marco Bauer. Bei den Erwachsenen wurde Fischerfreund Juri Frank neuer Fischerkönig. Ihm ging ebenfalls ein Karpfen (3.820 g) an den Haken.

alt

Das Foto der Königsproklamation zeigt von links nach rechts Max Marr (1. Gewässerwart), Günter Graßler (2. Vorsitzender), Peter Rall (Fischerkönig 2017), Juri Frank (Fischerkönig 2018), Marco Bauer (Jugend-Fischerkönig 2018), Jana Waldmann (Jugend-Fischerkönigin 2017) und Tim Jüntgen (1. Vorsitzender).

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 13. Mai 2018 um 14:52 Uhr
 

Banner