Fischereiverein Amberg

Start Aktuelles Max Marr ist neues Ehrenmitglied

Umfragen

Was ist Ihr Lieblingsgewässer ?
 

Statistiken

Benutzer : 76
Beiträge : 617
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 753843
Max Marr ist neues Ehrenmitglied PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Tim Juentgen   
Mittwoch, den 26. Dezember 2018 um 00:00 Uhr

Die Mitgliederversammlung des Fischereivereins Amberg hat auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung den langjährigen und amtierenden 1. Gewässerwart, Max Marr, einstimmig zum Ehrenmitglied gewählt. Max Marr reiht sich nach den Fischerfreunden und Ehrenmitgliedern Heinz Donhauser, Hans Bernd Schmeller, Günter Kiener, Adolf Löffler, Peter Fischer, Manfred Pugner, Altoberbürgermeister Wolfgang Dandorfer sowie Hans-Hermann Lier als derzeit 9. Ehrenmitglied des Fischereivereins Amberg ein.

Foto: Gerhard Doerfler

Das Foto zeigt (von links nach rechts): Günter Graßler (2. Vorsitzender), Max Marr und Tim Jüntgen (1. Vorsitzender).

Fischerfreund Max Marr ist seit 1986 und somit seit 33 Jahren Mitglied im Amberger Fischereiverein. Seit 1988 gehört Max zudem als Gewässerwart ununterbrochen dem Beirat des Vereins an. Max macht sich seit mehr als drei Jahrzehnten in herausragender Art und Weise für den Fischereiverein verdient, indem er unter anderem Abfischungen sowie Besatzmaßnahmen organisiert und selbst auch tatkräftig unterstützt und nachbereitet. Darüber hinaus wertet Max die Fangbücher der aktiven Mitglieder aus und erstellt die jährlichen Fangstatistiken. Es gibt zudem kaum eine Vereinsveranstaltung (Königs- und Hegefischen, Grüne Klassenzimmer, Räucher- und Beizkurse, Teichwirtschaftliche Exkursionen, ...), bei der Max nicht persönlich dabei ist und mit anpackt. Das Fischerzentrum in Bühl ist quasi sein "2. Wohnzimmer".

Mit Arbeitsdiensten, Abfischungen, Besatzmaßnahmen und Fangbuchauswertungen kommt Max in den vergangenen 30 Jahren auf ein vorsichtig geschätztes Arbeitspensum von mehr als 3.400 Stunden - in seiner Freizeit, versteht sich! Zum Vergleich: Ein Vollzeitmitarbeiter mit einem Arbeitspensum von 40 h/Woche arbeitet knapp 1.700 Stunden pro Jahr.

In den vergangenen drei Jahrzehnten hat Max geschätzte 165.000 km (dies entspricht mehr als 4 Erdumrundungen!!!) mit seinem privaten Pkw für unseren Verein zurückgelegt - und das alles unentgeltlich!

Sein vorbildlicher Einsatz für unsere Vereinsgemeinschaft wurde in der Vergangenheit zwar bereits offiziell gewürdigt, unter anderem im Jahr 2010 mit der Ehrennadel in Gold des Fischereiverbands Oberpfalz. Mit der Ehrenmitgliedschaft erhält Fischerfreund Max Marr nunmehr hochverdient die höchste Auszeichnung, die der Fischereiverein Amberg zu vergeben hat.

Vielen Dank für Dein langjähriges Engagement, Max, und nochmals herzlichen Glückwunsch!

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 26. Dezember 2018 um 23:54 Uhr
 

Banner